Sonntag, 21. April 2019

Inmitten der Einsamkeit ist ...

Der Stein ist weg …

Ostern! Auferstehung …

Und ich spüre alles in mir. Der Stein ist weg. Der tonnenschwere Fels der Einsamkeit. Den ich nach dem Tod meiner „letzten Angehörigen“, meiner Mutter, in/an mir spürte. Mit dem Jahreswechsel ging sie in die Ewigkeit. Und entließ mich in die erwachsene Freiheit.

Kann irgendwer auf dieser Welt freier sein als ich? Ohne jeden Angehörigen. Kein Kind. Keine Ehefrau. Keine Geschwister. Keine Familie … Keine „Verpflichtungen“ & Bürden … Kein fester Job. Kein Chef. Keine 8-Stunden-Raster. Völlige Selbst-ständigkeit …

Kann irgendwer auf dieser Welt einsamer sein als ich?!?

Für wen DARF ich DA SEIN?!

„Genau im Mittelpunkt deiner Einsamkeit ist es überhaupt nicht einsam“, so Osho. „Die Peripherie besteht aus Einsamkeit, der Mittelpunkt besteht aus Alleinsein – in aller Schönheit. Du bist innen so voll, innen so reich.“

Oshos Botschaft schwingt in meinem Herzen. JA, so ist es. Ich bin unendlich reich. Und geborgen.

Sogar eine Familie hab´ ich bekommen: Schon mit dem Sterben meiner Mutter. Ihre Haushaltsperle Gerlinde samt ihrem Karl – sie haben mich prompt „aufgenommen“. Ich bin zum Oster-Familienmittagsessen eingeladen. Welch Ehre und Geschenk!

Ich darf die Herzens-Verbundenheit so vieler echter Freundinnen und Freunde spüren. Allen voran meine „Ex“ … - die mir in größter wechselseitiger Wertschätzung zur Lebens-Partnerin geworden ist. Meine Cousinen wurden zu Schwestern. Autoren-Freundinnen & -Freunde zu wesentlichen Wegbegleitern. All ent steig im Herzen des Waldviertels endgültig zur Seelenheimat.

Und jeder neue Tag bringt neue Begegnungen, die entweder im Herzen oder gar nicht geschehen.

Mit meinem neuen E-Bike, einem (späten) Oster-Geschenk meiner Mutter, die mir dieses Luxusgut schon Jahre schenken wollte – ich mich aber wegen der doch stattlichen Preisdimension dagegen wehrte. Nun genieße ich jeden Komfort-Kilometer. Und erfreue mich an jeder Begegnung, jedem spontanen Gespräch mit anderen Radlern. Lächle bergauffahrend, während andere schmerzverzerrt den Beweis erbringen müssen, wie drahtig sie sind … Und ich lächle insgesamt, mit dem Bezugspunkt Bestattungskosten – lassen wir uns das Leben etwas wert sein. Das beste E-Bike kostet nur ein Drittel eines Begräbnisses … Und bringt maximal mehr Freude.

Der Stein ist weg …

Die Todes-Traurigs-Phase ist vorbei. – Und wird wiederkommen, das ist gewiss. Eros & Thanatos geben einander die Türklinke in die Hand. - Aber JETZT ist das Leben da. Pure Frühlings-Oster-Energie. 

In der Mitte der Einsamkeit ist … Licht!

In der Mitte der Einsamkeit ist … die LIEBE!

Und zur Liebe sagt der Trendforscher Matthias Horx so weise: „Liebe flacht nicht ab – nur Beziehungen können abflachen.“

Der Stein ist weg – ich wünsche DIR, IHNEN, ALLEN, dass die Steine, die wir uns alle selbst in den Weg legen, zerbröseln und das Licht sich ausbreiten, die Liebe bedingungslos und barrierefrei strömen kann. Frohe Ostern – jederzeit!!!


Keine Kommentare:

Kommentar posten